Pension Zur Fledermauswillkommen

Wir heißen Sie herzlich willkommen auf der Homepage des Weinhauses, Gutsausschankes und Gästehauses "Zur Fledermaus".

Unser Betrieb liegt in Steeg bei Bacharach am Rhein im Herzen des Mittelrheins. Hier können Sie sich einen kleinen Einbilck in unser Gästehaus und unseren Weinanbau verschaffen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie schon bald als unseren Gast begrüßen zu dürfen.

 

Ihre Familie Eckhard Zahn & Sonja Theobald-Zahn

 


WeingutBacharach

Als "Feierabendwinzer" haben wir angefangen. Mit 66 ar (=6600qm) Steillage – eine Fläche, die so manchen schmunzeln lässt – haben wir 1994 das Weingut Heinz-Friedel Zahn übernommen.

Wir, das sind Eckhard Zahn und Sonja Theobald-Zahn. Heute wachsen unsere Weine schon auf 1,1 ha (=11000qm).

Bacharach-Steeg ist bekannt für seine ausgezeichneten Rieslingweine. Daher bauen auch wir zu 95% Riesling an. Die restlichen 5 % werden von der Rebsorte Müller-Thurgau in Anspruch genommen.

 


 

fledermaus ?

Warum heißt unsere Pension "Zur Fledermaus" ?

Keine Panik:

Sie müssen nicht in Särgen schlafen oder Knoblauch essen. Sie brauchen auch keinen Pfahl, um Vampire zu pfählen.

Nein! es ist ganz einfach:

Unsere Pension ist nahe bei der Steeger St Anna Kirche gelegen. Im Dachstuhl der St. Anna ist die größte Fledermauskolonie Deutschlands der Gattung "Großes Mausohr" beheimatet.

Als wir uns entschlossen, eine Pension und einen Gutsausschank zu eröffnen, überlegten wir lange, welcher Name wohl für unser Vorhaben der Richtige sein könnte . Im allgemeinen heißen Gutsschänken ja gewöhnlich "Zur Rebe" oder "Zur Traube". Ein Name in dieser Richtung sagte uns jedoch nicht zu. Wir fanden dies zu einfach.

Und warum sollen wir nicht darauf hinweisen, dass wir eine riesengroße Nachbarschaft haben? Und noch dazu eine lautlose. Zählungen haben ergeben, dass sich im Sommer bis zu 6000 Einzeltiere im Dachstuhl der St. Anna aufhalten.

Die Weibchen gebären hier ihre Jungen und ziehen sie groß. Von unserem Balkon kann man jeden Abend zwischen Mai und September in der Abenddämmerung das Schauspiel beobachten, wie 6000 große Mausohren den Dachstuhl verlassen- eine Prozedur, die fast 45 min dauert.